Datenschutz

Die HALLHUBER GMBH freut sich über Ihren Besuch auf unserer Karriereseite und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Wir nehmen den Schutz Ihrer privaten Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internet-Seite wohl fühlen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Wir verarbeiten Daten, die beim Besuch unserer Seite erhoben werden, gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen der EU und der Bundesrepublik Deutschland.

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

Beim Besuch unserer Webseiten speichern unsere Webserver standardmäßig die IP-Adresse, die Ihnen von Ihrem Internet Service Provider zugewiesen wurde, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, sowie das Datum und die Dauer des Besuches. Personenbezogene Daten verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung, und werden nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus im Rahmen Ihrer Bewerbung angeben. Ihre persönlichen Informationen und Daten werden mit größter Sorgfalt und Integrität erhoben, gespeichert und nur zweckbestimmt genutzt. Die gesetzlichen Bestimmungen werden dabei beachtet. Wir erheben ausschließlich jener Daten, die im Zuge Ihrer Bewerbung bei der HALLHUBER GMBH notwendig sind.

Mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess erklären Sie sich einverstanden. Sie versichern, dass Ihre Angaben der Wahrheit entsprechen. Auch ist Ihnen bekannt, dass unwahre Angaben zur Lösung eines möglichen Arbeitsverhältnisses führen können.

Ihre Online-Bewerbung

Nach Eingabe und Übermittlung Ihrer Daten gelangen diese direkt über eine verschlüsselte Verbindung auf den Server unseres externen Dienstleisters. Alle Daten werden auf Basis des TLS-Verfahrens verschlüsselt. Falls Sie sich nach Ihrer Registrierung mit den zur Verfügung gestellten Benutzerdaten anmelden, wird auch hierfür das TLS-Verschlüsselungsverfahren verwendet.

Datensicherheit

Ihre Daten werden im Wege der Auftragsverarbeitung gemäß Artikel 28 DSGVO bei einem Provider gehostet. Sowohl die HALLHUBER GMBH als auch der Provider setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre erhobenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Name und Kontaktdaten (des Verantwortlichen im Sinne der DSGVO)

HALLHUBER GmbH, Taunusstraße 49, 80807 München

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

datenschutzbeauftragter(at)hallhuber.de


Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

  • Einwilligung der Bewerber
  • Ggf. Einwilligung zur Aufnahme in den Bewerberpool
  • Eigene, berechtigte Interessen der Verarbeitung gem. Art.6 Abs.1 lit. f DSGVO:
  • Gewinnung von neuen Mitarbeitern
  • Bewerbermanagement
  • Eine Verarbeitung der Daten kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies aufgrund verbindlicher europarechtlicher oder nationaler Regelungen, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgeschrieben ist.

Empfänger der Daten

  • Firmeninterne Abteilungen

Übermittlung in Drittländer

  • Alle Daten werden in Deutschland gehostet.

Speicherdauer der Daten

  • Für die Dauer des Bewerbungsverfahrens. Im Falle einer Absage bis zu 6 Monate nach Erhalt der Absage. Im Falle einer Zusage werden die Daten für die Vorbereitung und Abwicklung des Arbeitsverhältnisses in die Personalakte überführt und für die Dauer des Bestehens des Arbeitsverhältnisses gespeichert.
  • Im Falle einer erteilten Einwilligung zur Aufnahme in den Bewerberpool 12 Monate ab Erhalt Ihrer Einwilligung
  • Ihre personenbezogenen Daten werden im Übrigen gelöscht oder gesperrt, wenn der Zweck der Speicherung entfällt und aufgrund verbindlicher europarechtlicher oder nationaler Regelungen, denen der Verantwortliche unterliegt, keine längere Aufbewahrung vorgeschrieben ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht aus Auskunft, Berichtigung und Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung über die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten. Die Löschung erfolgt, wenn keine Aufbewahrungspflichten bestehen. Solange die Aufbewahrungspflichten bestehen, kann eine Einschränkung der Verarbeitung vorgenommen werden.
Recht auf Widerspruch, Datenübertragbarkeit und Widerruf einer Einwilligung
Sie haben das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung beruht wie im Falle der Einwilligung zur Kontaktaufnahme per Email, kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wiederrufen werden.
Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht, sich bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27, 91522 Ansbach

Erforderlichkeit der Datenbereitstellung

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist erforderlich, um den Auswahlprozess für neue Mitarbeiter ausführen zu können. Bei Nichtbereitstellung der Daten kann Ihre Bewerbung im Auswahlprozess nicht berücksichtigt werden.
Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling wird nicht durchgeführt.